Neuigkeiten aus dem

Kreditbereich

Hier erhalten Sie die aktuellsten Neuigkeiten und News aus dem Kreditbereich. Informieren Sie sich bei uns über alle Neuigkeiten aus den Kreditmärkten dieser Welt. Erweitern Sie Ihr Kreditwissen und kommentieren Sie die Artikel und lassen Sie andere Kreditkunden von Ihrem Fachwissen profitieren.

Mit KreditPROFI

Ihre Ziele erreichen!

oder

Die häufigsten Kreditarten

Ein Kredit ist an sich eine gute Sache. Es ist jedoch wichtig, welcher Kredit zu welcher Situation passt. Leider haben viele Menschen keinen richtigen Überblick über die vielen Kreditarten. Das Ergebnis ist, dass Menschen einfach einen Kredit beantragen ohne zu wissen ob es sich überhaupt um die richtige Kreditart handelt. Dabei kann ein passender Kredit oft bessere Konditionen mit sich bringen und man zahlt vielleicht sogar niedrigere Zinsraten. Es gibt eine Reihe von Krediten, die bei den Kreditnehmern sehr beliebt sind. Hier werden die Vor- und Nachteile dieser Kreditarten beleuchtet, denn nur weil eine Kreditart beliebt ist, muss es nicht unbedingt die richtige für alle sein.

Die wohl am meisten verbreitete und beliebteste Kreditart ist der Ratenkredit. Ein Ratenkredit ist meistens nicht zweckgebunden, so dass die Kreditsumme für alles verwendet werden kann. Je nach Situation kann man einen Ratenkredit in beliebiger Höhe beantragen. Das besondere bei dieser Kreditart ist, dass der Zinssatz stabil ist und die Raten immer gleich bleiben. Auch wenn der Ratenkredit sehr weit verbreitet ist unterscheiden sich die Zinsraten bei den einzelnen Anbietern, so dass sich ein Vergleich immer lohnt. Bei bestimmten Situationen oder Berufsgruppen sollte jedoch eine andere Kreditart vorgezogen werden. Beamte zum Beispiel profitieren mehr wenn sie einen Beamtenkredit statt einem Ratenkredit beantragen. Wer die Kreditsumme zum Bauen oder für einen Autokauf benötigt ist mit einem Baudarlehen, einem Grundschulddarlehen oder einem Autokredit besser dran.

Eine weitere sehr beliebte Kreditart ist der Dispositionskredit. Ein Dispositionskredit ist die Möglichkeit das eigene Konto um den bereitgestellten Kreditbetrag zu überziehen. Der Dispositionskredit ist sehr bequem, meistens muss man diesen nicht mal beantragen, weil er von der Bank angeboten wird. Solange man den Dispokredit nicht nutzt zahlt man auch nicht dafür. Der Dispositionskredit eignet sich gut für kurzfristige Ausgaben, die mit dem nächsten Monat beglichen werden können. Wer jedoch einen Dispositionskredit über einen längeren Zeitraum in Anspruch nimmt, ist mit jeder anderen Kreditart besser dran. Der Grund ist, dass die Zinsen bei Dispositionskrediten zu den höchsten gehören. In diesem Fall sollte man eher auf einen Ratenkredit umsteigen.

1 Kommentar zu „Die häufigsten Kreditarten“

  1. Martin Hark sagt:

    Ein wirklich sehr interessanter Artikel. Ich beschäftige mich gerade auch intensiv mit dem Thema der Finanzierung . Finanzierung stellt in erster Linie die Strategie zur Geldmittelaufbringung dar. Es gibt verschiedenste Arten und Formen der Finanzierung. In Unternehmungen kann ein gezieltes Finanzierungsmanagement maßgeblich zur Gesamtunternehmenszielerreichung beitragen. Finanzierung ist nicht immer mit der Aufnahme von Fremdkapital verbunden, vielmehr geht es darum, Prozesse zu optimieren und gezielte Möglichkeiten in der Unternehmenssteuerung auszunützen. Schlussendlich stellt der Bereich der Finanzierung Liquidität zur Verfügung, welche zeitglich die Grundlage für wirtschaftliches Handeln darstellt.

Kommentieren