Neuigkeiten aus dem

Kreditbereich

Hier erhalten Sie die aktuellsten Neuigkeiten und News aus dem Kreditbereich. Informieren Sie sich bei uns über alle Neuigkeiten aus den Kreditmärkten dieser Welt. Erweitern Sie Ihr Kreditwissen und kommentieren Sie die Artikel und lassen Sie andere Kreditkunden von Ihrem Fachwissen profitieren.

Mit KreditPROFI

Ihre Ziele erreichen!

oder

Vermögensanalyse wichtig für den Erwerb eines Eigenheims

Ein Eigenheim ist für viele Menschen ein festes Ziel im Leben. Egal ob Haus oder Wohnung, eine eigene Immobilie bietet viele Vorteile. Ein Eigenheim ist zudem auch eine Geldanlage, denn wer das richtige Objekt kauft kann es später gewinnbringend verkaufen. Die Raten, die man für die Finanzierung eines Eigenheims bezahlt sind in vielen Fällen nur etwas höher als normale Mietausgaben. Ist das Eigenheim erstmal ausgezahlt, dann braucht man überhupt keine Miete mehr zu zahlen. Um eine Immobilie zu erwerben muss man viele Jahre darauf hin arbeiten, denn nur wenige Menschen verfügen über genug Kapital um eine Immobilie sofort zu kaufen. Die meisten Menschen brauchen eine Baufinanzierung, um ein Eigenheim zu erwerben.

Eine Baufinanzierung ermöglicht den Erwerb einer Immobilie, wenn man selbst nicht die ganze Summe aufbringen kann. Es ist jedoch immer Vorteilhaft einen Teil des Geldes als Eigenkapital zu investieren. So sinken die Zinsen für die Baufinanzierung und man hat einen Teil der Summe bereits aufgebracht. Da das Eigenkapital 20-30 Prozent der Kaufsumme decken sollte, häufen Menschen, die ein Eigenheim erwerben wollen auf verschiedene Weise Geld an. Ob Girokonto, Pfandbrief oder Bausparvertrag – es gibt viele Möglichkeiten Eigenkapital anzuhäufen. Wenn es daran geht ein Haus zu kaufen wird alles als Eigenkapital aufgebracht und genau hier liegt ein großer Irrtum.

Die Finanzen sollten nicht einfach als Anzahlung verwendet werden. Es ist wichtig vorab eine Vermögensanalyse durchzuführen. Eine Vermögensanalyse erlaubt es sich den Überblick über die eigenen Finanzen zu verschaffen. Je nach dem welche Finanzformen man für die Anhäufung von Eigenkapital gewählt hat, sollte man die Restlaufzeit und die Zinsen überprüfen. In einigen Fällen bringt eine Vermögensanalyse überraschende Ergebnisse. Einige Anlageformen haben eine höhere Rendite, als der Zinswert, um den das daraus entnommene Bargeld gemildert wird. So zeigt eine Vermögensanalyse welche Finanzen besser als Liquidität beibehalten werden sollten und welche Anlageformen man als Eigenkapital für die Baufinanzierung aufbringen sollte. Auf diese Weise werden Finanzen sinnvoll eingeteilt. Die Vermögensanalyse ist definitiv ihren Aufwand wert.

Kommentieren